NaturErlebnis e.V.
 

Das sind wir...

Anika Tipp geb. 1980 (1. Vorsitzende)
Anika.Tipp@naturerlebnis-ev.de

1980 geboren, bin ich hier in Alzenau in den Kindergarten und zur Schule gegangen. Ich habe als Kind eigentlich immer nur draußen gespielt. In Hörstein und später dann mit dem selbstgegründeten "Hundeclub" auf den Kälberauer Apfelwiesen. Ich weiß noch, dass ich mich immer so gut aufgehoben, selbstbestimmt und frei gefühlt habe, draußen. Die Büsche und Bäume und die Landschaft waren einfach Teil von uns, unserem Spiel. Diese Verbundenheit ist so erdend und wärmend. 

2006 habe ich mein Studium der Soziologie in München abgeschlossen und bin 2007 als Privatlehrerin für Deutsch nach Südafrika. Aus ein geplanten "paar Monaten" wurden sechs Jahre, in denen ich vielen interessanten Tätigkeiten nachgehen durfte.   
Inzwischen arbeite ich nun schon seit 5 Jahren als Lehrerin an einer Grundschule in Hanau und leite aktuell einen Vorlaufkurs. Ich lasse Montessori- und Waldorfpädagogik in meine Arbeit einfließen und bin bekennende Verfechterin der Bindungs- und Bedürfnisorientierung.  

Durch meine Tochter (*2012) kam ich zum ersten Mal in Kontakt mit dem Konzept "Draußenkindergarten". Sie war drei Jahre lang bei jedem Wind und Wetter in der Natur - und sie hat es geliebt. Jeden Tag. Und besonders wenn es wie aus Eimern geschüttet hat.  

Um auch meinem Sohn (*2017) diese Möglichkeit zu bieten, wollen wir jetzt - mit einem starken Team - gemeinsam Natur- und Erlebniskindergärten gründen.


Ronja Repking geb. 1984 (2. Vorsitzende)
Ronja.Repking@naturerlebnis-ev.de

1984 bin ich in Hamburg geboren und nun lebe ich seit bald zwei Jahren mit Mann und unseren Kindern in Kahl. Auch wenn ich in einer Großstadt geboren wurde, bin ich von klein auf viel draußen gewesen.

Zuerst in unserem Schrebergarten mit wildem Grundstück, Gemüseanbau und eigenen Hühnern (zeitweise auch Schafen, Gänsen und Pferden), später auf Radtouren mit meinem Vater mit Übernachtungen im Wald und als Jugendliche und Erwachsene auf meinen Reisen, beim Klettern und beim Wandern war ich oft wochenlang oder sogar monatelang draußen.

Wenn ich zurückdenke sind es diese Erinnerungen an meine Erlebnisse in der Natur die mich geprägt haben und heute noch bereichern. Deshalb sehe ich so einen Zugewinn und so eine große Chance für meine und alle Kinder in einem Naturkindergarten. Als tragende Elternschaft mit den dazugehörenden (Groß-)Familien bilden wir eine tolle Gemeinschaft, die unseren Kindern einen behüteten Ort zum Wachsen bietet


Peter Löwenhaupt geb. 1970 (Kassenwart)
Peter.Loewenhaupt@naturerlebnis-ev.de

Meine berufliche Karriere begann ich schon früh mit 15 als Koch. Mit 26 beendete ich diese Karriere als Küchenchef in der gehobenen Gastronomie.

Ich ging dann Vollzeit wieder zur Schule: Ernährungsfachschule-Mittlere Reife, Wirtschaftsabitur und Fachschulstudium BWL-Fachrichtung Marketing und Werbung. Während der ganze Ausbildungszeit finanzierte ich mein Leben weiterhin als Koch.

Danach sammelte ich unterschiedliche Erfahrungen in Agenturen und beendete meine 2. Karriere als Marketingmanager eines US-Unternehmens. Seit 2011 bin ich selbständig und leite ein kleines Unternehmen was sich darauf spezialisiert hat – Geländewagen für den harten Einsatz umzurüsten.

Schon früh in meinem Leben war Natur und draußen sein meine Welt. Als 7-Jähriger machte ich meine erste 2.000HM Wanderung und auch bis heute bin ich Bergsportler. Ich arbeitete viele Jahre als Jugendreiseleiter oder Guide im Bereich Teambuilding.

Daraus ergibt sich...
Dass ich auch meiner Tochter Marla so viel Natur wie möglich nahebringen möchte und bin daher auch an der Gründung des NaturErlebnis-Kindergartens beteiligt.


Thorsten Jakob geb. 1977 (pädagogische Leitung)
Thorsten.Jakob@naturerlebnis-ev.de

Ich bin als Kind so aufgewachsen, wie man es aus vielen Büchern kennt: auf einem kleinen Dorf, in dem sich Fuchs und Hase „Gute Nacht sagen“.
Für die Tiere und Pflanzen draußen konnte ich mich schon immer begeistern und mit meinen Spielfreunden habe ich die tollsten Abenteuer erlebt.

Mir war schon als Kind klar, dass wir nicht Herr, sondern Teil der Natur sind. Es ist unsere Aufgabe, sie so zu erhalten, dass sie aus sich heraus immer wieder neues Leben hervorbringen kann.

Albert Schweitzer hat einmal gesagt: "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."

Kindern die Natur als sicheren Entwicklungsraum zu geben, wo ihnen Wurzeln und Flügel wachsen und wo sie eine tiefe Liebe zum Leben erfahren, ist ein Geschenk, das ich ihnen mit auf ihren Lebensweg geben möchte. Aus Dankbarkeit für das, was ich als Kind erfahren habe. 

Ich engagiere mich seit über 20 Jahren für Naturpädagogik und Umweltbildung: ob als Leiter eines Waldkindergartens, als Jugendbildungsreferent, als Fachkraft in der Jugendhilfe oder ehrenamtlich im Naturschutz.
Ich freue mich, dass ich meine Erfahrungen nun als Papa in den Verein "NaturErlebnis" mit einbringen kann. Und ich freue mich auf alle Menschen, die auch auf diesem Weg unterwegs sind!


Lisa Wohnsland geb. 1988 (Schriftführerin & Öffentlichkeitsarbeit)
Lisa.Wohnsland@naturerlebnis-ev.de

Schon immer habe ich mich draußen besonders wohl gefühlt. Einen Großteil meiner Kindheit und Jugend habe ich mit unserem Hund oder auf dem Rücken von Pferden verbracht. Dabei hat es mir nicht nur der Wald, sondern besonders die Streuobstwiesen und Felder rund um Alzenau angetan.

Mit der Geburt unseres ersten Sohnes wurde uns immer klarer, welche Verantwortung wir für die Welt, das Klima und den Schutz der Natur haben. Zu sehen wie sich unsere Kinder in der Natur entfalten, wie sie frei, kreativ und wild sind, zeigt uns wie wichtig es ist, das Angebot an Naturkindergärten auszubauen!


Tatiana Manger geb. 1986 (Organisation & Planung)
Tatiana.Manger@naturerlebnis-ev.de

Gebürtig in Trier, lebte ich zwischenzeitlich 11 Jahre in Mannheim. Vor genau zwei Jahren bin ich nach Alzenau gezogen. 

Den Verein NaturErlebnis zu gründen war tatsächlich ein Zufall zum richtigen Zeitpunkt.

Nachdem sich die Suche nach einem Wald- oder Naturkindergarten als schwierig erwiesen hatte, kamen Thorsten Jakob und Anika Tipp mit der Idee, eine Elterninitiative zu gründen. Für mich war sofort klar, dass ich bereit bin an einer Betreuung für Kinder mitzuarbeiten, deren Familien die Natur genauso lieben und schätzen wie wir. Denn die Natur erdet uns. Wir lieben die Tiere, den Geruch von frischer Luft und die vielen Naturwunder, die wir dank unserer Tochter neu entdecken dürfen.

Eine meiner Devisen lautet: „Nimm ein Kind an die Hand und entdecke die schöne Welt, die du schon längst vergessen hast.“ Für Kinder ist die Natur der größte Spielplatz. Dort stoßen sie nicht auf vorgegebenes Material, sondern können ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ihrer Inspiration für Aktivitäten sind keine Grenzen gesetzt. Und da wir fast immer draußen sind, fühlen wir uns dort auch am wohlsten und lieben jeden Moment darin. Klar, wir gehen auch mal auf Spielplätze, aber immer seltener. Besonders am Wochenende scheuen wir überfüllte Plätze und laufen lieber querfeldein.

Mir ist es wichtig, dass Familien im Einklang mit der Natur sind und wissen, dass diese geschützt werden muss. Daran aktiv beteiligt zu sein, ist eine tolle und auch prägende Erfahrung. Denn gemeinsam können wir Großartiges bewirken!


Felicitas Manger geb. 1984 (IT)
Felicitas.Manger@naturerlebnis-ev.de

Da mein Elternhaus sehr nahe am Wald liegt, hat er mich durch seine beeindruckende Erscheinung automatisch schon früh in seinen Bann gezogen. Mit meinen Freunden habe ich mich am Nachmittag zum Spielen, Höhle bauen uvm. im Wald verabredet. Meine Großeltern waren Mitglieder beim Spessartbund und mit ihnen bin ich gerne durch die Wälder gezogen und habe geholfen die Wanderwege zu makieren.

Auch jetzt möchte ich meiner Tochter zeigen, wie toll die heimischen Wälder sind und wie wundervoll die Natur ist. Es bereitet mir große Freude ihr beim Erkunden der Natur zu zusehen. Die Faszination in ihren Augen zu sehen, wenn sie auf Endeckungsreise geht, ist großartig!

Ich freue mich auf ein tolles Projekt und bin voller Eifer dabei!

 
 
 
E-Mail
Infos